Neusprech > Feministischer Neusprech

Feministischer Neusprech

Politisch korrekter Tugendterror und Alibi-Feminismus oder rein sachliche Notwendigkeit der (sprachlichen) Gleichberechtigung und Anti-Geschlechterdiskriminierung?

In der Schweiz gibt es seit einigen Jahren die Manie, in der Schriftsprache alles sächlich (also vermeintlich neutral, weder weiblich noch männlich) zu bezeichnen oder bei Begriffen, die beide Geschlechter umfassen, künstliche Trennungen vorzunehmen und beide Geschlechter explizit zu nennen.

Dies nicht zuletzt dank Damen wie Micheline Calmy-Rey und ihrem aggressiven Kampf gegen vermeintlich geschlechterungerechte Sprache.

So werden aus Rauchern in Admin-Pressemeldungen Rauchende und aus Polizisten in Polizeimeldungen Polizistinnen und Polizisten.

Insbesondere bei Behörden ist dieser Fetischismus verbreitet bzw. wurde zum Leidwesen vieler Beamter von oben herab von selbstgerechten, angeblichen Feministinnen und Feministen (auch sowas gibt es freilich) angeordnet.

Was ist von dem wunderschön politisch korrekten Neusprech zu halten, daß etwa in Polizeimeldungen von "Verkehrsteilnehmenden" anstatt einfach von "Verkehrsteilnehmern" gesprochen wird? Oder von "Besuchenden" anstatt "Besuchern"?

Selbst Frauen, welche im Mediendienst von Behörden tätig sind, stoßen sich an dem von oben verordneten Fetischismus, alles sächlich zu bezeichnen oder beide Geschlechter zu nennen zu müssen.

Die Texte sind nicht nur mühseliger zu verfassen, sondern klingen auch beim Lesen äußerst verkrampft und erschweren das Lesen, indem sie schwerer gedanklich zu erfassen sind, sofern sie überhaupt noch für die geschätzen "LeserInnen" lesbar bleiben.

Hinsichtlich des feministischen Neusprechs möchten wir daher an dieser Stelle eine aufschlußreiche kleine Abhandlung zum Thema wiedergeben. Dies mit freundlicher Genehmigung des Autors, Dr. Arthur Brühlmeier, welcher ausführt, was von diesem (alibi)-feministischen, vermeintlich geschlechtergerechten Neusprech, über den sich Frauen wie Männer, Verfasser wie Leser, gleichermaßen ärgern, zu halten ist.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Login Letzte Änderung:
September 19. 2016 10:20:40
Powered by CMSimple